*STARS* NEWS

Mixer – Streaming

Mixer Game Streaming Guide

Mixer Game Streaming Guide: Wie streame ich Spiele auf Mixer?

Vor kurzem hat euch das “Streaming-Fieber” gepackt und  nun möchtet ihr euch auch selbst ins Rampenlicht wagen? Oder seid ihr vielleicht selbst schon lange eifrige Stream-Zuschauer und denkt, dass ihr etwas mitbringt, das in diesem Bereich noch fehlt? Wenn ihr euch zu einer dieser Kategorien zählt und eure Karriere als Streamer auf Mixer starten wollt, dann haben wir hier genau den richtigen Guide für euch. In wenigen Schritten lernt ihr hier, was ihr beachten müsst, um schnellstmöglich auf Mixer mitmischen zu können.

Quelle: xbox.com
Quelle: xbox.com

1. Erstellt euren Account

Da Mixer Teil von Microsoft ist, braucht ihr zur Erstellung eures Kanals lediglich die Zugangsdaten eures Microsoft-Kontos. Dies hat den Vorteil, dass ihr kein eigenes Konto erstellen müsst, sondern euren Kanal direkt mit eurem bestehenden Konto und all den anderen Microsoft-Diensten, die ihr vielleicht bereits verwendet, verbinden könnt. Solltet ihr noch nicht im Besitz eines Microsoft-Kontos sein, könnt ihr hier direkt eines anlegen. Nehmt euch am besten etwas Zeit, um den perfekten Namen für euren Kanal zu finden. Dieser sollte sowohl prägnant und verständlich sein, als auch den Grundton eures Kanals bestmöglich wiedergeben.

2. Grundeinstellungen

Sämtliche relevanten Einstellungen und Infos für euren Mixer-Stream könnt ihr direkt über „Manage Channel“ in der rechten Spalte abwickeln. In diesem Menü gibt es drei Hauptkategorien, die wir euch nun ein wenig näher bringen wollen:

  • Broadcast: Hier könnt ihr unter “Today’s Broadcast” sämtliche relevanten Informationen über euren aktuellen Stream einstellen. Dabei handelt es sich im Detail um den Titel für euren Stream, das aktuell gespielte Spiel, die Altersklasse, für die euer Stream geeignet ist (familienfreundlich, für Teenager, ab 18) und ein “Share Text” der angezeigt wird, sobald jemand euren Kanal auf Twitter, Facebook etc. teilen möchte. Unter “Preferences” könnt ihr anschließend einige Benachrichtigungen festlegen, die während eures Streams angezeigt werden sollen, eure Übertragungen aufnehmen und archivieren sowie andere Streams automatisch stumm schalten, sobald ihr live geht. Außerdem findet ihr hier auch den “Stream Key”, den ihr später für eure jeweilige Streaming Software benötigt.
  • Customize: Hier könnt ihr einige Einstellungen treffen, die den Stream für eure Zuschauer interessanter und qualitativ hochwertiger machen können. Zunächst findet ihr hier unter “Channel Description” ein größeres Fenster, das euch Platz für detailliertere Infos zu eurem Kanal bietet. Habt ihr einen Twitter-Account, eine Website oder eine Facebook-Page? Dann ist hier genau der Ort, um diese zu erwähnen. Ansonsten könnt ihr hier auch noch einen Avatar, ein Thumbnail für Posts auf Social Media, den Hintergrund eures Kanals sowie ein Offline-Bild für Zeiten, in denen ihr nicht live seid, festlegen. Auch könnt ihr unter “Information” nochmal kurz die wichtigsten Fakten zu eurem Kanal festhalten und auf eure verschiedenen Profile in sozialen Netzwerken hinweisen.
  • VODS: Hier findet ihr die Aufzeichnungen eurer Streams der letzten 14 Tage, sofern ihr die Option zur Aufzeichnung unter “Broadcast” aktiviert habt. Bedenkt bitte, dass jeder Clip nach 14 Tagen gelöscht wird.

3. Wählt eure Software

Unter „Broadcast“ findet ihr euren Stream-Schlüssel, den ihr benötigt, um mit der Software eures Vertrauens euer Gameplay auf Mixer übertragen zu können. Wir würden euch hierbei OBS empfehlen. Dabei handelt es sich um eine äußerst verlässliche und kostenfreie Software, die sich in den letzten Jahren zur absoluten Nummer 1 unter Streamern entwickelt hat. Für OBS braucht ihr lediglich den Stream-Schlüssel, da ihr in den OBS-Einstellungen den passenden Server direkt auswählen könnt. Da andere Encoder-Software eventuell einen Server-Link verlangt, ist es jedoch gut zu wissen, dass ihr diesen mit einem Klick auf “Stream Setup” erfragen könnt.

Solltet ihr euch für OBS interessieren, möchtet ihr euch vielleicht unseren  ausführlichen OBS-Guide zu Gemüte führen. Wenn ihr auf der Suche nach Encodern abseits von OBS seid, mit denen ihr auf Mixer streamen könnt, findet ihr unter “Stream Setup” in den Kanal-Einstellungen auf Mixer eine Kurzanleitung für die wichtigsten Anbieter.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Translate »