*STARS* NEWS

Nintendo Switch-Hackerwelle

img
Apr
16

So schützt ihr eure Accounts

Nintendo Switch-User haben in den letzten Tagen vermehrt Hackerangriffe auf ihre Accounts gemeldet. Mit dieser Maßnahme könnt ihr euch vor Fremdzugriffen schützen.

Nintendo Switch
Nintendo Switch

Nintendo Switch-User haben in einer Welle von Social-Media-Posts und Forenbeiträgen geschildert, dass Unbekannte versucht haben, auf ihre Accounts zuzugreifen. Die unautorisierten Zugriffsanfragen scheinen Nutzer weltweit zu betreffen – und stammen aus mehreren Ländern, darunter Russland, USA und Chile.

Nintendo Switch-Account-Hack: Zweistufen-Bestätigung zum Schutz

Angesichts des vermehrten Auftretens ist es in jedem Fall sinnvoll, euren Nintendo Account zu schützen. Dies könnt ihr in wenigen Schritten am besten mit der Zweistufen-Bestätigung einstellen, die von Nintendo empfohlen wird. Dieser Prozess (auch 2-Faktor-Authentifizierung oder 2FA genannt) wird über die App Google Authenticator geregelt. Im Wesentlichen bedeutet dies, dass bei einem neuen Login in eurem Nintendo Account nicht nur euer Passwort, sondern auch ein Bestätigungscode aus der App eingegeben werden muss. Damit wird euer Account deutlich besser vor Fremdzugriffen geschützt.

Nintendo Switch-Anmeldung: So aktiviert ihr die Zweistufen-Bestätigung

  • Um die Zweistufen-Bestätigung für euren Switch-Account einzustellen, müsst ihr euch zunächst in euren Nintendo-Account einloggen.
    https://www.nintendo.de/
  • Dort könnt ihr in den Anmelde- und Sicherheitseinstellungen die Zweistufen-Bestätigung auswählen und aktivieren.
  • Ihr erhaltet nun einen Code, der an eure hinterlegte E-Mail-Adresse geschickt wird. Folgt den Anweisungen in der E-Mail, um den Vorgang zu bestätigen.
  • Nun benötigt ihr die kostenlose App Google Authenticator auf eurem Handy oder eurem Tablet. In der App klickt ihr auf den „Plus“-Button und dann auf „Barcode scannen“.
  • Scannt nun den QR-Code, der euch auf der Nintendo-Website angezeigt wird, um euren Nintendo-Account mit Google Authenticator zu verbinden.
  • Google Authenticator zeigt euch nun einen Code an, den ihr bei Schritt 3 auf der Nintendo-Account-Website eingeben müsst.
  • Zudem werden euch in der Folge Backup-Codes angezeigt, die ihr euch am besten an einem sicheren Ort notieren solltet. Diese könnt ihr verwenden, wenn ihr einmal keinen Zugriff auf den Authenticator haben solltet. Dann könnt ihr auf „Backup-Codes gespeichert“ klicken und bestätigen.

Nintendo Switch-Hack: Anmeldehistorie einsehen

In jedem Fall solltet ihr überprüfen, ob es einen Fremdzugriff auf euren Nintendo-Switch-Account gab. Dazu könnt ihr euch in eurem Account unter „Anmeldehistorie“ alle Account-Anmeldungen der letzten 30 Tage anzeigen lassen. Falls ihr dort verdächtige Aktivitäten sehen solltet, empfehlen wir, euch in dem Fenster mit einem Klick auf allen anderen Geräten abzumelden. Im Anschluss solltet ihr außerdem auf jeden Fall euer Passwort ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Translate »